Kräutertee

8 Möglichkeiten, wie Kamillentee Ihrer Gesundheit zugute kommt

Kamillentee

Kamille ist ein Kraut, das aus den gänseblümchenartigen Blüten der Asteraceae-Pflanzenfamilie stammt. Es wird seit Jahrhunderten als natürliches Heilmittel gerne getrunken.

Kamillentee wird traditionell verwendet, um Sie zu entspannen, Ihr Immunsystem zu stärken und eine Vielzahl von körperlichen und emotionalen Gesundheitsproblemen zu heilen.

Heutzutage erforschen Forscher zunehmend die Wirksamkeit bei der Behandlung von Krebs und Diabetes.

Bisher hat sich die Erforschung der Wirksamkeit von Kamillentee als vielversprechend erwiesen. Die Studien variieren jedoch, wobei einige Studien eindeutige Vorteile im Vergleich zu alternativen Arzneimitteln belegen und andere lediglich auf mögliche hinweisen.

Für die meisten Menschen ist Kamillentee eine sichere Ergänzung zu anderen Behandlungen, sollte jedoch die üblichen medizinischen Behandlungen bei schweren Krankheiten nicht ersetzen.

Kamille auch Babune ka Phal genannt, hat einen hervorragenden Ruf für Heilung und das aus gutem Grund. Es wird aus getrockneten Blumen hergestellt und bietet eine Oase der Ruhe und Beschaulichkeit.

kamillen-blueten1. Kann die Schlafqualität verbessern

Es wird allgemein angenommen, dass Kamillentee Menschen hilft, sich zu entspannen und einzuschlafen.

Kamille hat einige einzigartige Eigenschaften, die die Qualität Ihres Schlafes verbessern können. Es enthält Apigenin, ein Antioxidans, das an bestimmte Rezeptoren in Ihrem Gehirn bindet, die Schläfrigkeit fördern und Schlaflosigkeit oder chronische Schlafstörungen reduzieren können.

In einer Studie berichteten Frauen nach der Geburt, die zwei Wochen lang Kamillentee tranken, über eine bessere Schlafqualität als eine Gruppe, die keinen Kamillentee trank. Sie hatten auch weniger Symptome einer Depression, die oft mit Schlafstörungen verbunden ist.

Eine andere Studie ergab, dass Menschen, die 28 Tage lang zweimal täglich 270 mg Kamillenextrakt konsumierten, 1/3 weniger Nachtzeit aufwachten und 15 Minuten schneller einschliefen als diejenigen, die den Extrakt nicht konsumierten.

Diese Ergebnisse sind vielversprechend, aber es sind weitere Studien erforderlich, um das Ausmaß der Auswirkungen von Kamillentee auf den Schlaf zu bestimmen. Trotzdem ist das Trinken von Kamillentee vor dem Schlafengehen einen Versuch wert, wenn Sie Probleme haben, zu fallen oder einzuschlafen.

2. Kann die Verdauungsgesundheit fördern

Die richtige Verdauung ist äußerst wichtig für Ihre allgemeine Gesundheit. Begrenzte Evidenz legt nahe, dass Kamille zur Förderung einer besseren Verdauung wirksam sein kann, indem das Risiko bestimmter Magen-Darm-Erkrankungen verringert wird.

Einige Studien haben gezeigt, dass Kamillenextrakt das Potenzial hat, bei Mäusen vor Durchfall zu schützen. Dies wird auf seine entzündungshemmenden Eigenschaften zurückgeführt.

Eine andere Studie an Ratten ergab, dass Kamille bei der Vorbeugung von Magengeschwüren hilfreich ist, da sie den Säuregehalt im Magen verringern und das Wachstum von Bakterien hemmen kann, die zur Entwicklung von Geschwüren beitragen.

Trotz dieser Erkenntnisse sind weitere Untersuchungen am Menschen erforderlich, um die Rolle der Kamille bei der Verdauung zu bestätigen.

Trotzdem gibt es viele anekdotische Behauptungen, dass das Trinken von Kamillentee den Magen beruhigt. Traditionell wurde es verwendet, um verschiedene Verdauungsbeschwerden zu behandeln, einschließlich Übelkeit und Gas.

3. Kann vor bestimmten Krebsarten schützen

Die in Kamillentee enthaltenen Antioxidantien wurden mit einer geringeren Inzidenz bestimmter Krebsarten in Verbindung gebracht.

Einige Studien legen nahe, dass Kamillentee auf Krebszellen abzielen oder sogar verhindern kann, dass sich diese Zellen überhaupt entwickeln. Die bisherige Forschung ist jedoch nicht schlüssig, und Wissenschaftler sagen, dass mehr Arbeit erforderlich ist, um die Behauptungen der Kamille gegen Krebs zu beweisen.

Kamille enthält das Antioxidans Apigenin. In Reagenzglasstudien wurde gezeigt, dass Apigenin Krebszellen bekämpft, insbesondere solche der Brust, des Verdauungstrakts, der Haut, der Prostata und der Gebärmutter.

In einer Studie mit 537 Personen wurde außerdem festgestellt, dass diejenigen, die 2–6 Mal pro Woche Kamillentee tranken, signifikant seltener an Schilddrüsenkrebs erkrankten als diejenigen, die keinen Kamillentee tranken.

Diese Ergebnisse sind vielversprechend, aber es ist eine qualitativ hochwertigere Forschung am Menschen erforderlich, um eine Schlussfolgerung hinsichtlich der Rolle von Kamillentee bei der Krebsprävention zu ziehen.

4. Kann der Blutzuckerkontrolle zugute kommen

Einige Studien herausgefunden, dass Kamillentee den Blutzucker bei Menschen mit Diabetes senken kann. Untersuchungen zeigen nicht, dass Kamille ein brauchbarer Ersatz für Diabetes-Medikamente ist, aber es kann eine hilfreiche Ergänzung zu bestehenden Behandlungen sein.

Das Trinken von Kamillentee kann zur Senkung des Blutzuckerspiegels beitragen. Seine entzündungshemmenden Eigenschaften können eine Schädigung der Zellen Ihrer Bauchspeicheldrüse verhindern, die auftritt, wenn Ihr Blutzuckerspiegel chronisch erhöht ist.

Die Gesundheit Ihrer Bauchspeicheldrüse ist äußerst wichtig, da sie Insulin produziert, das Hormon, das für die Entfernung von Zucker aus Ihrem Blut verantwortlich ist.

In einer Studie mit 64 Diabetikern hatten diejenigen, die acht Wochen lang täglich Kamillentee zu den Mahlzeiten konsumierten, einen signifikant niedrigeren durchschnittlichen Blutzuckerspiegel als diejenigen, die Wasser konsumierten.

Darüber hinaus legen mehrere Tierstudien nahe, dass Kamillentee den Nüchternblutzuckerspiegel um einen beträchtlichen Betrag senken kann und auch zur Verhinderung von Blutzuckerspitzen nach dem Essen von Vorteil sein kann.

Die meisten Hinweise auf die Rolle von Kamillentee bei der Kontrolle des Blutzuckers basieren auf Ergebnissen aus Tierversuchen. Trotzdem sind die Ergebnisse vielversprechend.

5. Kann die Herzgesundheit verbessern

Kamillentee ist reich an Flavonen, einer Klasse von Antioxidantien. Flavone wurden auf ihr Potenzial zur Senkung des Blutdrucks und des Cholesterinspiegels untersucht, die wichtige Marker für Ihr Herzkrankheitsrisiko sind.

Weitere Untersuchungen sind erforderlich, um die Rolle des Kamillentees bei der Förderung der Herzgesundheit zu bestätigen, aber es kann sicherlich nicht schaden, ihn in Ihre Ernährung aufzunehmen.

6. Anti-Aging

Kamillentee ist ein Kraftwerk aus Antioxidantien und schützt die Haut vor Schäden durch freie Radikale. Es beschleunigt die Regeneration von Zellen und Gewebe, hilft, die Poren zu straffen und verlangsamt den Alterungsprozess.

7. Reduziert Akne

Kamillentee hilft aufgrund seiner entzündungshemmenden und antiseptischen Eigenschaften, Flecken zu verblassen, Aknenarben zu beseitigen und Ausbrüche zu bekämpfen, wenn er topisch angewendet wird.

8. Behandelt Sonnenbrand

Die schädlichen ultravioletten (UV) Strahlen der Sonne können verschiedene Probleme für Ihre Haut verursachen. Kamillentee ist bekannt für seine antioxidativen, beruhigenden und entzündungshemmenden Eigenschaften. Sie können den Tee aufbrühen, gründlich abkühlen lassen, ein Handtuch darin einweichen und dann auf die sonnenverbrannte Stelle auftragen.

Für wen ist Kamillentee nicht zu empfehlen?

Die folgenden Gruppen sollten Kamille vermeiden, sofern ein Arzt nichts anderes empfiehlt:

  • Menschen mit schweren Allergien in der Vorgeschichte, insbesondere gegen Pollen: Kamille kann mit Pollen anderer Pflanzen kontaminiert sein und allergische Reaktionen hervorrufen.
  • Menschen, die zuvor eine allergische, sogar milde Reaktion auf Kamillenprodukte hatten: Sie sollten Kamille meiden, da sich allergische Reaktionen mit der Zeit verschlimmern können.
  • Säuglinge und Kleinkinder: Kamillentee kann ähnlich wie Honig und einige andere Naturprodukte mit Botulismus- Sporen kontaminiert sein. Die meisten gesunden Erwachsenen können die Infektion abwehren, Säuglinge jedoch möglicherweise nicht. Viele Ärzte empfehlen Säuglingen und Kleinkindern, Honig zu meiden, und sie sollten auch keine Kamillenprodukte einnehmen.

Es ist auch nicht sicher, Kamille als Ersatz für bewährte medizinische Behandlungen zu verwenden. Wenn jemand Medikamente einnimmt, sollte er seinen Arzt nach möglichen Wechselwirkungen mit Kamillentee fragen.

Ähnliche Artikel